Zahlen, Fakten, Fragen, Ideen, Meinungen

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   12.02.14 09:24
    Ja, die EU ist wahrlich
   12.02.14 09:39
    hier noch kurz mein Ansa
   12.02.14 18:56
    Danke für den Link, werd






Wiedermal die EU, Fluch oder Segen?

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_66487080/bruessel-nimmt-deutsche-exportstaerke-unter-die-lupe.html

 

War die EU, der beitritt Deutschlands, wirklich so gut? Was bringt uns die EU? Eine Gemeinschaft, ok, aber welcher nutzen schliesst sich daraus? Eine Vereinigung mehrer Länder, die gleiche Ziele anstreben. Aber das ist die EU schon lange nicht mehr!Burokrati, Strafen, grosse Worte aber nichts dahinter. Die grossen damit verbundenen Kosten wären sicherlich anders besser angelegt!

Wie kann ich ein Land verklagen, das zuviele Schulden macht? Wie kann ich diesem Land eine Strafe aufbrummen, es hat doch sowieso kein Geld! 

Die EU Komision prüft deutschlands Exportzahlen! Warum? Was können wir dafür, wenn andere Länder das nicht erreichen? Wir sind ein Industriestaat, andere Länder leben vom Turismus. Dafür können wir nichts. Will uns die EU jetzt verbieten, Waren zu exportieren? 

Wie lange soll diese unnütze Investition EU noch so weiter gehen?

13.11.13 14:09


Koalitionsverhandlungen unserer Regierung

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_66479676/koalitionsverhandlung-pkw-maut-mindestlohn-alles-faellt-unter-den-tisch.html

 

Der oben aufgeführte Artikel bestätigt wieder mal das, was jedesmal nach den Wahlen eintrifft. Erst grosse Reden, dann fogt das puff, das beim zerplatzen der Seifenbase ensteht. Viele Worte gab es. Das Volk hat gewählt, mit einem Ergebnis, das es so noch nie gab. Ist das Wahlergebnis gut für uns, das Volk? Oder wäre es sinnvoller, wen mehr Parteien, somit auch mehrere Ansichten vertretten sind? Eins ist klar, so wenig Parteie, da ist es leicht für die Regierung, sachen durch zu bringen, die dem Volk nicht dienen.

Jede neue Verhandlung kostet Geld. Es wäre schön, wenn sich die Regierung endlich um das Volk kümmert, nicht um die Wirtschaft. Immerhin hat das Volk geählt, und sein Vertrauen ausgesprochen. Hoffen wir, das dies kein Schuss nach hinten wird!

13.11.13 13:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung